Versandkostenfrei ab 150,00€

BILD: Wie Influencerin Leonie Hanne super reich wurde

Das ist die Welt von Leonie Hanne (35), seit sie Fashion-Ikone und eine der erfolgreichsten Influencerinnen Deutschlands ist – mit 4,7 Millionen Followern auf Instagram, einem Marktwert von 10,9 Millionen Euro (2021, bewertet von „Batten & Company“) und einem geschätzten Vermögen von 5 Millionen Euro (2023).

30. Januar 2024

Direkt zu BILD

BILD traf die gebürtige Hamburgerin auf einem Beauty-Event in München. Gastgeberin Dr. Luise Berger („DOC.Berger Effect“) ließ Leonie Hanne als Stargast einfliegen – direkt von der Fashion-Show in Paris, wo sie in der ersten Reihe saß.

Weiche Stimme, ansteckendes Lachen – und immer wieder der Blick zu ihm: Fotograf Alexander Galievsky. Leonies Partner – privat und beruflich – weicht nicht von ihrer Seite. Der gebürtige Ukrainer, den sie beim BWL-Studium 2010 in Hamburg lieben lernte, lächelt viel und redet wenig.

Das Paar lebt in London, verbringen Tag und Nacht zusammen. Ist eine Hochzeit in Sicht?

Nach einer Denkpause sagt Leonie zu BILD: „Heiraten und Kinder waren nie mein Lebensziel – aber eine Option. Dafür müssten wir aber unseren aktuellen Lebensstil auf jeden Fall ändern.“

Heute Paris, morgen Malediven, übermorgen Dolomiten (Italien) – das geht mit Kindern nicht.

Ein Leben, das für Leonie Hanne nicht vorgezeichnet war. Eines, in das sie durch ihre Neugierde hineingerutscht ist und das sie sich mit harter Arbeit (12 Stunden Arbeit am Tag) aufgebaut hat.

„Ich bin mit wenig Geld aufgewachsen“, so Leonie BILD. Ihr Vater habe im Supermarkt Regale eingeräumt, später als Versicherungsmakler gearbeitet. Ihre Mutter war Gymnasiallehrerin (Englisch und Geschichte).

Leonie: „Zuhause gab es nie Taschengeld, dafür jeden Tag einen Euro für ein Franzbrötchen und viel Zusammenhalt. Meine Eltern wollten nur, dass wir Kinder glücklich sind.“

Nach dem Studium arbeitete Leonie als Strategieberaterin eines großen Hamburger Handelsunternehmens. „Das war mir nicht kreativ genug. Und ich fühlte: Das ist nichts für die nächsten 50 Jahre. Ich bin ein verkopfter Mensch und brauchte etwas, wo ich verschiedene Talente einbringen kann. Mit dem Aufbau meiner Website hatte ich mein Leben dann selbst in der Hand.“

Sie wird inzwischen von Luxus-Konzernen gebucht, um deren Mode, Beauty, Taschen- und Schmuckkollektionen auf ihrem Instagram-Account zu bewerben. Ein sehr lukratives Geschäft für beide Seiten.

Doch: „Luxus bringt mir Spaß, aber wahrer Luxus ist nicht materiell“, so Leonie.